Sinn für Verhältnismäßigkeiten

Drei Monate ist es nun schon her, seit ich etwas geschrieben habe. Etwas Richtiges, meine ich. Ich habe zwar zwischendurch mal etwas auf meinem Blog hochgeladen, aber eine abgetippte Philosophiehausaufgabe ist, um ehrlich zu sein, ja eher eine Ausrede für Inhalt. Meinen letzten richtigen Text habe ich Heiligabend hochgeladen – ich habe nie Regelmäßigkeit versprochen, aber bei einem so langen Abstand hatte ich zwischendurch doch Schuldgefühle, wenn ich mich in den Weiten des Internets vergnügte, statt etwas Neues zu schreiben.
Aber macht es eigentlich einen Unterschied, ob ich etwas mache oder nicht? So auf langer Sicht gesehen? Weiterlesen

Advertisements